Das Projekt kids2move wird Im Rahmen der Ausschreibung "Mobilität der Zukunft (MdZ)" des bmvit, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, gefördert. Die Abwicklung der Forschungsförderung läuft über die FFG, die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft.